Leader und den ländlichen Raum stärken!

I. DIE METHODE:
INTEGRATIV & FUNKTIONAL

LEADER fördert nach einem erprobten Beteiligungsmodell alle drei Bereiche der regionalen Gesellschaft gleichermaßen: Gemeinden, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft. LEADER passt dann, wenn die Ideenfindung und Umsetzung durch die Betroffenen an der Basis gefragt sind, wenn Selbstorganisation und Selbstlösungskompetenz weiterhelfen.


II. DIE ORGANISATION: 

NETZWERK LOKALER AKTIONSGRUPPEN

LEADER/CLLD verlangt eine öffentlich-private Partnerschaft: die Lokale Aktionsgruppe (LAG) hat ein Büro in der Region und ist die zentrale Managementstelle, die rasch und orts- angepasst reagieren kann - gerade in Krisensituationen. Eine LAG berät in Förderungsfragen, vernetzt alle AkteurInnen und kann auch unternehmerisch tätig sein.

III. FÖRDERUNG: 
BETEILIGUNG DURCH MITFINANZIERUNG

LEADER bietet eine finanzielle Förderung von Ideen und Vorhaben zur Entwicklung des ländlichen Raums - vor allem mit öffentlichen Mitteln der EU sowie nationalen Ko-Finanzierungen. LEADER ist aber weit mehr als eine Förderung: es ist eine konkrete Beteiligungsform durch die Mitfinanzierung regionaler und vielfach privater AkteurInnen.

 

 

Sie möchten mehr erfahren?
Kontaktieren Sie uns unter info@zeitkultur.at oder lesen Sie den aktuellen LEADER-Guide ...